Manuelle Lymphdrainage nach Dr. Vodder – mechanische Verschiebung von Flüssigkeiten (Lymphe)

Die Methode der manuellen Lymphdrainage wurde zu Beginn der 50er Jahre von Herrn Dr. Emil Vodder begründet und stetig anhand der neuesten Erkenntnisse weiterentwickelt.
Das Lymphsystem spielt eine wesentliche Rolle für unsere Immunsystem, dass die Aufgabe hat, den Körper vor Gift- und Schadstoffen oder krankheitserregenden Keimen zu schützen.
Das System besteht aus Lymphgefäßen, die überschüssige Gewebsflüssigkeiten ins Blut zurückführen. Diese Gefäße münden dann in Lymphknoten, in denen die Lymphe gefiltert und von krankmachenden Mikroorganismen befreit wird.

In der manuellen Lymphdrainage arbeitet man mit kreisförmigen oder spiraligen Griffen, die mit einer Druck- und Nullphase ausgeführt werden. Dieser Druckwechsel erzeugt die Pumpwirkung in Lymphabflussrichtung. Grundsätzlich wird die Behandlung monoton und rhythmisch durchgeführt und sollte weder Hautrötungen noch Schmerzen auslösen.

  • Indikationen:
    • Ödeme nach Operationen (Wundheilung, Narbenbehandlung)
    • Primäres Lymphödem der Beine (hohe Außentemperatur, Schwangerschaft und langes Stehen).
    • traumatische Schädigungen z.B. Frakturen, Hämatome, Muskelfaserriss, Behandlung nach Luxationen
      nach Verbrennungen
    • Rheumatische Erkrankungen und Arthrose
    • Weichteilrheumatismus (wie Tendinitis, Bursitis, Carpaltunnelsyndrom)
    • Kopfschmerzen und Migräne

    Kontraindikationen:

    • Akute Infektionen
    • Frische Thrombosen mit Emboliegefahr
    • malignen Karzinomtherapie
    • Schilddrüsenfunktionsstörungen
    • Asthma bronchiale
    • Bluthochdruck
    Preise:    
    Lymphdrainage 30 min. 34,00 €
      60 min. 57,00 €
    nach oben